Featured Image

Medienquartett: Medien unter Beschuss

Medien unter Beschuss: Die Angriffe von rechtspopulistischer Seite auf Medien, ganz besonders auf den ORF, haben mit dem Lügen-Posting gegen Anchorman Armin Wolf einen Tiefpunkt erreicht. Warum stehen gerade jene Medien so unter Beschuss, die sich um einen faktenorientierten Journalismus bemühen? Das okto-Medienquartett vom Februar 2018 setzt sich diesmal zusammen aus Astrid Zimmermann (Presseclub Concordia), […]
Weiterlesen

Persönliche Angriffe auf Journalisten gefährden die Pressefreiheit

Journalistische Organisationen warnen: Persönliche Angriffe auf Journalisten gefährden die Pressefreiheit Auf internationaler Ebene nimmt die Tendenz zu, einzelne JournalistInnen persönlich zu verunglimpfen, wenn PolitikerInnen mit dem Inhalt der Berichterstattung nicht einverstanden sind. Auch in Österreich haben vor allem die FPÖ als Oppositionspartei und ihr nahestehende Medien oftmals JournalistInnen pauschal als „Gesindel“ und Medien als „Lügenpresse“ […]
Weiterlesen

Beamter als Regierungssprecher stößt auf Kritik bei politischen Berichterstattern

Das Vorhaben der neuen Koalitionsregierung, zur Kommunikation mit den Medien einen beamteten Regierungssprecher einzusetzen, stößt bei politischen BerichterstatterInnen auf heftige Kritik. „Regierungsmitglieder sollten über ihre Entscheidungen selbst Rede und Antwort stehen und nicht einen weisungsgebundenen Beamten vorschieben, der selbst nichts zu entscheiden und zu verantworten hat“, erklärt die Vorsitzende der Vereinigung der ParlamentsredakteurInnen, Claudia Dannhauser. […]
Weiterlesen