Wiener Medieninitiative: Förderung von Qualität

Die Stadt Wien fördert mit der Medieninitiative innovative und qualitätsvolle journalistische Projekte mit insgesamt 7,5 Millionen Euro. Bis 29. Feber 2020 können Journalist*innen und Medienunternehmer*innen Projekte über zwei Förderschienen einreichen.

Mit der Förderung „Medienstart“ wird die Machbarkeitsüberprüfung und Vorbereitung von Konzepten und Ideen einzelner Journalist*innen oder kleiner Teams mit bis zu 10.000 Euro unterstützt. Die Förderquote ist dabei mit bis zu 75% der Projektkosten angesetzt.

Über die Förderungsschiene „Medienprojekt“ werden bestehende Medienunternehmen und Start-Ups bei der Verwirklichung neuer Journalismusangebote mit bis zu 100.000 Euro unterstützt. Hier beträgt die Förderquote bis zu 60% der Kosten.

Über die Vergabe entscheidet eine unabhängige Fachjury, der auch Concordia-Generalsekretärin Daniela Kraus angehört.