Ausstellung „Stand with Hong Kong Journalists“ im Kunstraum Nestroyhof

klsjdajsdhaksjdhasj

Seit im Sommer 2019 Massenproteste gegen ein geplantes Auslieferungsgesetz ausbrachen, ist Hongkong im Ausnahmezustand. Die Austellung Stand With Hong Kong Journalists dokumentiert auf über 100 Pressefotos die Geschichte der Demonstrationen und ist den Journalist*innen gewidmet, die sich für ihre Berichterstattung zwischen den Fronten in Gefahr bringen.

Von 23. Jänner bis 4. Feber 2020, Mo-Sa, 12-18 Uhr
im Kunstraum Nestroyhof (Nestroyplatz 1, Wien)

Rahmenprogramm

Ausstellungseröffnung
Mittwoch, 22. Jänner, 19 Uhr

Filmvorführung „Viewing the Movement from Various Angles“
Freitag, 24. Jänner, 18 Uhr
Teilnehmerin: Kwan Ling Mok, Journalistin, Ming Pao Weekly

Die Journalistin Kwan Ling Mok zeigt Videointerviews mit verschiedenen Akteuren der Bewegung. Die Film wird im Original (kantonesisch) mit englischen Untertiteln gezeigt.

Podiumsdiskussion „The Survival of Hong Kong Journalism“
Samstag, 25. Jänner, 18 Uhr

Am Podium:
Marlies Eder, Journalistin, Die Presse
Hoi Kin Fung, Fotojournalist, Ming Pao
Scott Griffen, Vizedirektor, International Press Institute (IPI)
Kwan Ling Mok, Journalistin, Ming Pao Weekly

Moderation:
Mathias Zojer, Presseclub Concordia

Die beiden Journalist*innen Kwan Ling Hok und Hoi Kin Fung berichten über ihre Erfahrungen von den Massenprotesten in Hong Kong. Die Sinologin und Presse-Journalistin Marlies Eder und Scott Griffen, Vizedirektor des International Press Institute vervollständigen das Podium, bei dem die Auswirkungen der Massenproteste für den unabhängigen Journalismus besprochen werden.

Podiumsdiskussion „The Leaderless Movement in Hong Kong and its Impact to China and Beyond”
Samstag, 1. Feber, 15 Uhr

Am Podium:
Dr. Pascal ABB, Senior Researcher, Österreichisches Studienzentrum für Frieden und Konfliktlösung
Dr. Sampson Wong, Künstler und Stadtplaner (zugeschaltet per Videokonferenz)

Die mittlerweile ein Jahr andauernde Protestbewegung in Hongkong funktioniert ohne erkennbare Hierarchien. Wie funktioniert diese neue Form des führerlosen Protests? Wie ist die Bewegung in Hongkong so weit gekommen und was kann sie erreichen? 

Alle Veranstaltungen finden in englischer Sprache statt

klsjdajsdhaksjdhasj