Unsere Partner und Unterstützer

Seit 1859 Treffpunkt und Netzwerk, Vertreterin journalistischer Interessen und Wächterin der Pressefreiheit – das ist die Concordia, der älteste Presseclub der Welt. Unsere Unterstützer ermöglichen, dass wir uns weiterhin für unabhängigen Journalismus und Pressefreiheit einsetzen können. Wir danken unseren Partnern und Fördermitgliedern für ihren Einsatz!

Die Concordia wird unterstützt von

Media

„Den Presseclub Concordia und die APA – Austria Presse Agentur verbindet eine gemeinsame Wertebasis. Zentrale Bedeutung haben dabei hohe Qualitäts- und Ethikstandards, eine kritische, ausgewogene und faktenbasierte Berichterstattung sowie eine unabhängige und freie Presse als Grundpfeiler einer demokratischen Gesellschaft.“
– Dr. Clemens Pig, Vorsitzender der Geschäftsführung APA – Austria Presse Agentur

Media

„Keine funktionierende Demokratie ohne informierte Öffentlichkeit. Keine informierten BürgerInnen ohne Qualitätsjournalismus. Die ERSTE Stiftung unterstützt deshalb seit vielen Jahren investigativen Journalismus und kritische Medien in Mittel- und Osteuropa. Der Presseclub Concordia engagiert sich für journalistische Unabhängigkeit und Qualität und ist außerdem ein verlässlicher Partner mit unbestrittener Reputation. Unsere gemeinsamen Initiativen haben bei JournalistInnen im In- und Ausland großen Anklang gefunden und sind uns Ansporn für die Zukunft.“ – Maribel Königer, Leiterin Kommunikation ERSTE Stiftung

Media

Das Österreichische Gallup Institut ist dem Grundsatz der Unabhängigkeit von politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Interessen verpflichtet. Diese Werte decken sich mit jenen des Presseclub Concordia.Wir sind der Meinung, dass Pressefreiheit, konstruktiver Journalismus und Qualitätsmedien wichtige Pfeiler für eine Gesellschaft sind. Daher ist es uns ein Anliegen, die Institution, die für diese Werte steht, zu unterstützen. Wir glauben, dass eine objektive Sicht auf die Themen im Licht empirischer Ergebnisse zur Diskursqualität beitragen kann.“ – Dr. Andrea Fronaschütz, Geschäftsführerin Österreichisches Gallup Institut

Media

„Das Auseinanderhalten von Fakten einerseits und Meinungen oder „Fake News“ andererseits ist wichtiger denn je. Qualitätsvoller Journalismus ist Basis für das Funktionieren der Demokratie und damit für das erfolgreiche Miteinander in der Gesellschaft – Bürgerinnen und Bürger können vernunftbezogene und zukunftsorientierte Entscheidungen nur treffen bzw. unterstützen, wenn sie die notwendigen sachlichen Informationen zur Verfügung haben bzw. zur Verfügung gestellt bekommen. Hochwertige und anspruchsvolle, gleichzeitig verständliche, transparente und unabhängige Berichterstattung ist daher für Österreichs Industrie ein zentrales Anliegen.“ – Mag. Christoph Neumayer, Generalsekretär Industriellenvereinigung

Media

„Der Kurier unterstützt den Presseclub Concordia, weil es auch in einer Demokratie eine mutige Berufsvertretung braucht, die unsere Branche unterstützt, im Zweifel auch verteidigt und den Wandel der Medienlandschaft konstruktiv begleitet.“ – Martina Salomon, Chefredakteurin Kurier

Media

„Die Österreichisch-Israelische Gesellschaft unterstützt die Concordia, weil sie DIE institution in Österreich ist, die für freie Berichterstattung, Meinungsfreiheit und Pluralismus steht.“ – Susi Shaked, Generalsekretärin Österreichisch-Israelische Gesellschaft

Media
Media
Alt Text
Alt Text

Befreundete Organisationen

Media

AJOUR bietet arbeitslosen Journalist*innen die Chance, völlig neue Berufsperspektiven zu entwickeln. Das erfolgreiche Konzept wurde unter den Fittichen der Concordia entwickelt und gemeinsam mit der WKÖ, dem VÖZ, der Industriellenvereinigung und dem AMS verwirklicht. Der Presseclub knüpft damit an seiner historischen Aufgabe an, Journalisten sozial zu unterstützen, und die enge Zusammenarbeit mit der Concordia erleichtert es AJOUR, am Puls der Zeit zu sein.“ – Mag.a Lydia Ninz, Geschäftsführerin AJOUR

Media

„Freier und unabhängiger Journalismus ist einer der Eckpfeiler demokratischer Gesellschaften und ein wesentlicher Beitrag zu aufgeklärter Öffentlichkeit. Das Institute for Comparative Media and Communication Studies (CMC) der Österreichischen Akademie der Wissenschaften und der Universität Klagenfurt kooperiert auf Basis dieser Grundhaltung mit dem ältesten Presseclub der Welt um empirische Evidenzen in die Debatte über die Lage und die Zukunft des professionellen Journalismus und die medienpolitische Gestaltung derselben einzubringen, aber auch um aus diesen Diskussionen Impulse für unsere Forschungen zu gewinnen.“ – Matthias Karmasin, Direktor CMC

Media

„Journalismus braucht eine starke Vertretung gegenüber der Politik und einen Raum abseits von Twitter für Diskussion und Austausch über Berufsethik und Arbeitsalltag. Der Presseclub Concordia gewährleistet beides sehr erfolgreich.“ – Simon Kravagna, Geschäftsführer fjum

Media

„Der Presseclub Concordia engagiert sich seit Jahrzehnten enorm für Journalistinnen in den Medien – um sie zu stärken und sichtbar zu machen. Die gute Zusammenarbeit mit dem Frauennetzwerk Medien konnten wir mit 8 Forderungen für mehr Gleichberechtigung in den Medienhäusern untermauern. Denn: Wir Medienfrauen und Journalistinnen wollen die Hälfte der Macht, deshalb gilt es unter anderem Medienförderung an Frauenförderung zu knüpfen!“ -Martina Madner und Alexandra Wachter, stellvertretende Vorsitzende Frauennetzwerk Medien

Alt Text

IPI is proud to be a partner of Presseclub Concordia. As a global press freedom organization, we greatly value Concordia’s commitment to defending press freedom and independent journalism as basic pillars of a democratic society, both in Austria and around the world. It is a hugely enriching space where the critical questions and challenges related to journalism can be discussed and debated. “ – Scott Griffen, stellv. Direktor International Press Institute

Alt Text

„Als eines der Gründungsmitglieder setzt sich der Presseclub Concordia für eine starke Medienselbstkontrolle ein. Das gemeinsame Ziel der Concordia und des Österreichischen Presserats ist es, die Pressefreiheit zu fördern und unabhängigen Journalismus abzusichern. Die enge Verbundenheit beider Organisationen zeigt sich auch darin, das wir regelmäßig gemeinsam zu Veranstaltungen einladen.“ – Alexander Warzilek, Geschäftsführer Presserat

Alt Text

Reporter ohne Grenzen (RSF) Österreich und der Presseclub Concordia unterstützen sich ausgezeichnet in ihren Anliegen, speziell im Hinblick auf Medien- und Informationsfreiheit. Der Presseclub Concordia ist für uns wie ein zweites Zuhause, auch, was Meetings und Pressekonferenzen betrifft. Es gibt keinen besseren Ort, um unser jährliches internationales Ranking der Medienfreiheit zu präsentieren und unseren Press Freedom Award – A Signal For Europe zu verleihen.“ – Rubina Möhring, Präsidentin Reporter Ohne Grenzen (RSF) Österreich

Media

„Die Vereinigung für Medienkultur ist aus voller Überzeugung Partner des Presseclubs. Weil auch wir qualitätsvollen, differenzierenden Journalismus nach Kräften unterstützen. Weil wir vor allem auch jenen Journalismus fördern, der kritisch und investigativ ist. Weil auch wir jedem Versuch, Pressefreiheit einzuschränken, konsequent begegnen. Weil auch wir Anwälte sein wollen für besser werdende journalistische Arbeitsbedingungen. Weil wir vehement für die Unabhängigkeit des ORF und den demokratiepolitischen Wert eines öffentlich-rechtlichen Rundfunks eintreten.“ – Udo Bachmair, Präsident Vereinigung für Medienkultur

Alt Text

„Unabhängiger, professioneller Journalismus spricht tabuisierte Themen an, benennt Missstände und hinterfragt festgefahrene Strukturen. Das ist nicht nur essenziell für eine funktionierende Demokratie, sondern konkret auch eine Voraussetzung für wirksame Anti-Rassismus-Arbeit. Gemeinsam mit dem Presseclub Concordia setzt sich ZARA dafür ein, Online-Angriffe auf Journalist*innen – und damit Angriffe auf die Pressefreiheit – sichtbar zu machen und zu bekämpfen.“ – Caroline Kerschbaumer, Geschäftsführerin ZARA Zivilcourage & Anti-Rassismus-Arbeit

Media
Alt Text
Media
Media