Concordia wird 160 – bereit für neue Herausforderungen

Die neue Concordia-Generalsekretärin Daniela Kraus stellt ihre Pläne für den Presseclubs vor, der 2019 sein 160. Jubiläum feiert.

„Wir müssen die komplexen Themen unserer Zeit erklären, hinterfragen und vermitteln. Dabei spielen Medien und Journalismus eine ganz zentrale Rolle“, so Daniela Kraus.

Im 160sten Jahr seines Bestehens sieht sich der Presseclub in einer Ära des Umbruchs in allen Wissens- und Wirtschaftsbereichen. Die Concordia startet daher im Frühling eine Veranstaltungsreihe zu den großen Zukunftsfragen: Wem sollen unsere Daten gehören? Wie wollen wir Bioengineering einsetzen? Was bedeutet die Klimakrise für unsere Gesellschaft?

Und welche Rolle spielen Journalismus und Medien dabei?

In den kommenden Jahren wird die Concordia noch stärker die Bedeutung des Journalismus für die Zukunft unserer Gesellschaft verdeutlichen. Daniela Kraus wird in der neuen Reihe „Welche Zukunft wollen wir?“ nationale und internationale Experten und Expertinnen nach Lösungen fragen – und wie Medien dazu beitragen können. Die Veranstaltungen im Concordia Haus sind öffentlich zugänglich alle Interessierte herzlich in die Bankgasse eingeladen. „Wir werden lösungsorientierte Diskussionen führen, auch kontroversielle, das ist ein wesentliches Merkmal von Pluralismus und Meinungsvielfalt“, so Daniela Kraus.

Welche Rahmenbedingungen braucht unabhängiger Journalismus?

„Der Einsatz für unabhängige und zukunftsfähige Medien bleibt unser wichtigstes Thema, und auch darüber wollen wir eine noch breitere Diskussion“, spricht Daniela Kraus ein zentrales Anliegen der Concordia an. Der Presseclub wird wie schon bisher klare Positionen beziehen: „Wir alle gehen davon aus, dass der ORF und die Voraussetzungen für einen unabhängigen öffentlich-rechtlichen Rundfunk 2019 ein großes Thema sein werden. Natürlich werden wir uns auch weiter gegen das Amtsgeheimnis und für ein Informationsfreiheits-Gesetz einsetzen. Und: Der Presseclub beobachtet aufmerksam die medienpolitischen Entwicklungen und insbesondere die Einhaltung von Presse- und Meinungsfreiheit. Entscheidungsträgern steht er gern mit seiner Expertise zur Verfügung.“ Regelmäßig, zunächst am 12. März und am 18. Juni, werden dazu im Concordia Haus in der Bankgasse „Medienpolitische Updates“ stattfinden, zu dem Concordia Präsident Andreas Koller MedienexpertInnen, JournalistInnen und politische EntscheidungsträgerInnen einlädt.

Fixpunkte 2019: Concordia Preis und Veranstaltungen im Jubiläumsjahr

  • Der Concordia Preis für hervorragende publizistische Leistungen wird heuer zum 21. Mal vergeben: in den Bereichen Menschenrechte, Demokratie sowie Presse- und Informationsfreiheit. Einreichungen sind noch bis 31. Jänner möglich.
  • Der Concordia Ball, der schönste Sommerball Wiens, findet am 14. Juni 2019 im Wiener Rathaus statt. Der Kartenverkauf hat bereits begonnen.
  • Am 7. November wird die Concordia im Rahmen eines Festaktes ihren 160. Geburtstag begehen.

Informationen über die Veranstaltungen sind neben der Webseite auch auf Facebook und Twitter zu finden.