Die EU als „sicherer Hafen“ für Österreich?

Neue europäische Strategien zu aktuellen wirtschaftspolitischen Problemen

  • Diskussion

  • 20. Mai 2019, 17:00 Uhr

  • Die Arbeitsgemeinschaft für wissenschaftliche Wirtschaftspolitik (WIWIPOL)

Österreich ist mit zahlreichen wirtschaftspolitischen Problemen konfrontiert, die ein Nationalstaat allein kaum zu lösen imstande ist – Beispiele sind Antworten auf Trumps Außenpolitik, wirtschaftliche Folgen des Brexit sowie eine sich abzeichnende Abschwächung der Konjunktur. Die Veranstaltung diskutiert die Frage, mit welchen Strategien die EU durch gemeinsames Vorgehen Stabilität und Sicherheit für Österreich schaffen kann.

Key Note
Evelyn Regner, Mitglied des Europäischen Parlaments, SPÖ

Diskussion
Rudi Kaske, AK-Präsident a.D., seit 1.1.2019 Bundesrat
Wolfgang Petritsch, Österreichischer Botschafter a.D. bei der OECD

Moderation:
Patrick Horvath, Generalsekretär, WIWIPOL

Um Anmeldung wird gebeten:
office@wiwipol.at oder Tel. 01/3194447