PRESSECLUB CONCORDIA

Presseaussendung
Freitag, 28. Oktober 2016

Andreas Koller übernimmt die Theodor Herzl-Dozentur für Poetik des Journalismus 2016


Concordia Präsident Andreas Koller übernimmt die
Theodor Herzl-Dozentur für Poetik des Journalismus 2016
am Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft der Universität Wien


Dr. Andreas Koller, stellvertretender Chefredakteur und Leiter der Wiener Redaktion der Salzburger Nachrichten, wird in seinen drei Vorlesungen über „JournalismusMachtWirklichkeit“ zu folgenden Themen sprechen:

• Journalismus und Zeitgeist

• Journalismus und Moral

• Journalismus und Politik

„Andreas Koller gehört zu den profiliertesten innenpolitischen Journalisten Österreichs, der seit Jahrzehnten ein wichtiger Beobachter und Kommentator der Politik ist“, meint Folker Hanusch, Journalismus-Professor und Leiter der „Theodor Herzl-Dozentur“. Und weiter: „Seine journalistische Arbeit ist charakterisiert durch hohe Sachkompetenz und Analysefähigkeit, die nie aufgesetzt wirkt, sondern im besten Sinne des Wortes im Dienste des Publikums steht.“


Dr. Andreas Koller