PRESSECLUB CONCORDIA

Aussendung
8. Jänner 2015

The European Press Clubs Federation Condemns the Terrorist Attack in Paris



The European Press Clubs Federation expressed its shock and indignation at the terrorist attack on the office of satirical weekly Charlie Hebdo in Paris. "Freedom of the press and freedom of expression are highly cherished values in any civilized society", said Uri Dromi, Director General of the Jerusalem Press Club and this year's President of the Federation. "If journalists are coerced through terror to suppress their opinion, then the very essence of democracy is shattered". The Federation called upon the French Government to bring the assailants to justice, and urged spiritual and religious leaders to promote among their followers respect for the freedom of the press and tolerance towards other views.

Die European Federation of Press Clubs verurteilt den Terroranschlag in Paris

Die Europäische Föderation der Presseclubs äußerte ihre Bestürzung und Empörung über den Terroranschlag auf das Büro des satirischen Wochenmagazins „Charlie Hebdo“ in Paris. "Die Pressefreiheit und die Meinungsfreiheit sind stark geschützte Werte in jeder zivilisierten Gesellschaft", so Uri Dromi, Generaldirektor des Jerusalem Press Club und der diesjährige Präsident der Europäischen Föderation. „Wenn Journalisten durch Terror gezwungen werden, ihre Meinung zu unterdrücken, dann ist das Wesen der Demokratie gefährdet.“ Der Verband forderte die französische Regierung auf, die Angreifer vor Gericht zu stellen und drängt die spirituellen und religiösen Führer, unter ihren Anhängern die Achtung der Pressefreiheit und die Toleranz gegenüber anderen Ansichten zu fördern.