PRESSECLUB CONCORDIA

Neuer Concordia Präsident: Andreas Koller
25. Juni 2014

Neues Concordia Präsidium


Presseclub wählt neue Führung; Präsident Bochskanl zieht sich nach 20 Jahren zurück

Der Vorstand des Presseclub Concordia hat eine neue Führung: Andreas Koller, stellvertretender Chefredakteur der Salzburger Nachrichten und langjähriges Concordia-Vorstandsmitglied, wurde zum neuen Präsidenten gewählt. Der seit 1994 amtierende Präsident und frühere Chefredakteur der Wiener Zeitung, Peter Bochskanl, hat nicht mehr kandidiert. Als VizepräsidentInnen werden Koller in den kommenden vier Jahren Martina Salomon, stellvertretende Chefredakteurin des Kurier, Elisabeth Horvath und Hannes Schopf, beide Ombudsleute im Österreichischen Presserat, vertreten.
Gleichzeitig zeichnete der Presseclub Concordia zwei der bisherigen Vizepräsidenten mit der goldenen Ehrennadel aus: Sowohl der frühere Presse-Herausgeber Thomas Chorherr als auch der ehemalige Chefredakteur der Neuen Zeit, Josef Riedler, hatten jeweils über 40 Jahre dem Präsidium angehört. 1973 hatten die beiden den Generationswechsel in der Concordia eingeleitet. 2014 tun dies Andreas Koller und Martina Salomon.

Andreas Koller, 1961 in Wien geboren, promovierter Publizist, begann 1983 als freier Mitarbeiter im Ressort Innenpolitik der Zeitung Die Presse. 1988, längst innenpolitischer Redakteur geworden, wechselte er zu den Salzburger Nachrichten. Dort stieg er zunächst zum Leiter der Wiener Redaktion und zum Leiter der Innenpolitik auf und ist jetzt auch stellvertretender Chefredakteur der SN. Daneben engagierte sich Andreas Koller in der Vereinigung der Parlamentsredakteure, in der Initiative für Qualität im Journalismus, ist Sprecher des Senats II des Österreichischen Presserates und im Vorstand des Kuratoriums für Journalistenausbildung. Bereits 2000 wurde er mit dem Kurt Vorhofer Preis für politische Berichterstattung ausgezeichnet; die Fachzeitschrift Der österreichische Journalist wählte ihn mehrmals zum innenpolitischen Journalisten des Jahres.

Martina Salomon, geboren 1960 in Linz, promovierte Germanistin, startete ebenfalls als freie Mitarbeiterin im ORF-Landesstudio Oberösterreich und bei den Oberösterreichischen Nachrichten. 1983 bis 1988 war sie Innenpolitik-Redakteurin der Wiener Redaktion der Tiroler Tageszeitung und wechselte 1989 zum neu gegründeten Standard. Ab 2004 leitete sie das Innenpolitik-Ressortleiterin der Tageszeitung Die Presse; 2010 wechselte Salomon zum KURIER als dessen stellvertretende Chefredakteurin. Ende 2012 übernahm sie zusätzlich die Leitung des Kurier-Wirtschaftsressorts. Sie moderiert regelmäßig die Kurier-„Stadtgespräche“ und ist unter anderem auch immer wieder Gast in der ORF-Pressestunde.

Rückfragehinweis:


Concordia Generalsekretariat:
Tel.: 533 85 73
Andreas Koller
© VÖZ
Martina Salomon
© cc: Wolfgang H. Wögerer, Wien
Elisabeth Horvath
© 2013 Jana MADZIGON I ARTISTA.AT
Hannes Schopf
© VÖZ