PRESSECLUB CONCORDIA

CONCORDIA

Goldmedaille für CONCORDIA-Mitglied Gabi Lenz





Goldmedaille für CONCORDIA-Mitglied Gabi Lenz

Goldmedaille im Wettbewerb der schönsten Bücher aus aller Welt geht an das Büro von Gabriele Lenz und damit erstmals nach Österreich.
Einer der renommiertesten, internationalen Preise für Buchgestaltung geht heuer an eine Architekturpublikation aus Österreich.

Das Jahrbuch „Raum, verschraubt mit der Zeit – Space, Twisted with Time“ vom Haus der Architektur Graz anlässlich des Architekturpreises
des Landes Steiermark 2010 herausgegeben, wurde von der Stiftung Buchkunst mit der Goldmedaille zu einem der schönsten Bücher der Welt gekürt.

Die Gestalterinnen Gabriele Lenz und Elena Henrich (büro für visuelle gestaltung, Wien) haben die Texte des Schweizer Architekturpublizisten
Hubertus Adam und die Fotografien von Hertha Hurnaus in unkonventioneller Art symbiotisch vereint. Schlüssig mit dem Titel des Buches,
in dem sich Adam auf ein Erich Fried-Gedicht über die „Treppen von Graz“ bezieht, „verschraubt“ das gestalterische Konzept die verschiedenen
Text- und Bildebenen zu einem komplexen und zugleich klar strukturierten Doppelband.

Beim Wettbewerb „Best designed books from all over the world“ sind alle Bücher zugelassen, die bereits in ihren Ursprungsländern als „die schönsten“
ausgewählt wurden. 7 Juroren begutachteten 540 Bücher aus 31 Ländern. Die Preisverleihung findet am 16. März 2012 in Leipzig statt.

Die „Schönsten Bücher Österreichs“ werden am 22. März 2012 prämiert und die Gewinner des Österreichischen Staatspreises 2011 bekannt gegeben.
Gabriele Lenz erhält auch eine Auszeichnung für „Arkadien und angenehme Feinde, Hg. Werner Würtinger" mit Fotografien von Margherita Spiluttini
und einem historischen Abriss von Matthias Boeckl.