PRESSECLUB CONCORDIA

Pressekonferenz
Donnerstag, 14. Dezember 2017, 10 Uhr

„Antiziganismus in Österreich“

Falldokumentation 2015 – 2017

Der Verein Romano Centro präsentiert den 3. Bericht über antiziganistische Vorfälle in Österreich. Von Antiziganismus betroffen sind in erster Linie Roma und Sinti, aber z.B. auch bettelnde Menschen. Der Bericht enthält 55 Fälle aus den Bereichen Medien, Politik, Internet, Arbeit, Bildung, Zugang zu Gütern und Dienstleistungen, Polizei und öffentlicher Raum sowie Empfehlungen zur Bekämpfung von Antiziganismus. Zusätzlich bietet der Bericht Informationen für Betroffene. Der Verein Romano Centro gibt seit 2013 alle zwei Jahre einen Bericht zu Antiziganismus heraus, um auf diese Form des Rassismus aufmerksam zu machen.

Am Podium:
Mag.a Mirjam Karoly, Geschäftsführerin
Irina Spataru, BA, Vorstandsmitglied
Mag. Ferdinand Koller, Redakteur des Berichtes
Claudia Schäfer, MAS, Geschäftsführerin ZARA



Rückfragehinweis:


Romano Centro - Verein für Roma
Mag. Ferdinand Koller
01 749 63 36 12
ferdinand.koller@romano-centro.org
www.romano-centro.org